Health Care

 

Gesundheitsversorgung in Dänemark

Normalerweise wird Dänemark als hoch entwickelter Sozialstaat dargestellt, der sich um alle seine Bürger kümmert.

Dänemarks umfassendes Sozialhilfesystem bietet allen Dänen Leistungen bei Arbeitslosigkeit, Invalidität, Alter und Hinterbliebenenversorgung.

Und alle Bürger in Dänemark genießen universelle, gleiche und "kostenlose" Gesundheitsdienste, die durch Steuern finanziert werden.

Um eine staatliche Krankenversicherungskarte, „det gule sygesikringsbevis“ oder „Gelbe Gesundheitskarte“, zu erhalten, benötigen Sie lediglich den Nachweis der Staatsbürgerschaft oder des Aufenthaltsstatus.

Das öffentliche Gesundheitssystem ist für exzellente Standards bekannt. Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte, einschließlich Tests, Behandlung, Nachsorge sowie einige Medikamente, sind vollständig abgedeckt.

Die Gesundheitsversorgung in Dänemark wird größtenteils von den Kommunalverwaltungen der fünf dänischen Regionen bereitgestellt, wobei die Koordinierung und Regulierung durch die Zentralregierung erfolgt, während Pflegeheime, häusliche Pflege und Schulgesundheitsdienste in die Zuständigkeit der 98 Kommunen fallen.

Natürlich bedeutet Dänemarks universelle Gesundheitsversorgung eine höhere Gesamtsteuerbelastung und dass gesunde Menschen die Behandlung kranker Menschen über ihre Steuern bezahlen.

Warum gehören die Dänen dann zu den glücklichsten Menschen der Welt?

Dänemark hat ein hohes Maß an Gleichberechtigung und ein starkes Gefühl der gemeinsamen Verantwortung für die soziale Wohlfahrt.

Und laut World Happiness Report ist Glück eng mit sozialer Gleichheit und Gemeinschaftssinn verbunden – und Dänemark schneidet bei beiden gut ab.